TRAIL 2

Start und Ziel ist die „Alte Schule“ in 

Kranenburg-Schottheide

Kuhstraße (Dorfmitte)

Durch anspruchsvolle Waldwege nähern wir uns langsam dem Ruppenberg.

Hier schlugen mich die Räuber tot…! Die Gedenktafel ist auf dem Treppesweg im Wald zu finden.

Ist nicht jeder Lauf irgendwie ein Sinnespfad?

Kunstwerke am Wegesrand findet man immer wieder.

Der Weg der Jahresbäume. Jedes Jahr wird hier der Baum des Jahres gepflanzt. 2020 fehlt noch.

 Wie auch schon im Trail 1 geht es an einem Soldatenfriedhof vorbei.

Und es gibt sie doch.

Schmale Pfade mit kleinen Hindernissen sind Herzstücke eines Trailruns.

2 Jungen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, das Försterdenkmal zu pflegen.

Das Försterdenkmal liegt ein bisschen versteckt. Einige wissen nicht, wo es zu finden ist.

Um zum alten Feuerwachtturm zu gelangen, müssen wir nochmal ein bissl bergauf.

Wir haben es beinahe geschafft und genießen noch das für mich schönste Stück Wald.

So ungefähr könnte es anschließend aussehen. Schön locker und entspannt. Es ist schließlich keine Wettkampf.

Nach dem Trail erwartet euch im Ziel ein leckeres Erdinger Alkoholfrei. Das habt ihr euch dann aber auch verdient.